Ich habe einen Traum...

ich habe einen Traum von einer Kirche...
von einer Kirche, die der heutigen Welt die Botschaft Jesu verkündet
und dabei auch die Tiere vor Augen hat.
Tom Animalpastor
http://youtu.be/ShzJPTZEmxA

Die nachfolgenden Petitionen werden am 04. Oktober 2013, am Welttierschutztag und am Gedenktag des hl. Franziskus von Assisi übergeben.

http://www.change.org/de/Petitionen/tom-the-animalpastor-will-take-your-signatures-to-rome-on-4th-of-october-2013

http://www.change.org/de/Petitionen/katholische-kirche-papst-franziskus-f%C3%BCr-die-tiere-und-ihr-recht-auf-leben-und-unversehrtheit

Auszug aus meinem Brief an Papst Franziskus zu Ostern 2013

Mein innigster Herzenswunsch ist, dass die Kirche das Thema "Tierleid" mehr mit einbeziehen würde. Die Gesetze für die Tiere sind so grausam und unbarmherzig, aber für die Kirche ist es kaum Thema, dabei fühlen die Tiere doch dieselben Schmerzen wie wir, und wir dürfen ihnen das doch nicht antun.

Gott kann es doch nicht wollen, dass seine Geschöpfe so unnötig leiden müssen und die Tiere nicht in die Barmherzigkeit mit hinein genommen werden. Mir blutet manchmal das Herz, miterleben zu müssen, wie Menschen mit unseren Mitgeschöpfen, beispielsweise in der Massentierhaltung umgehen und den armen Tieren nicht helfen zu können, machtlos zuschauen zu müssen, weil die Gesetze es zulassen.

Wenn die Menschen den Fleischkonsum reduzieren würden, gäbe es weniger Hunger auf der Welt. Es wäre den Menschen, den Tieren und unserer Mutter Erde geholfen. Ich wünsche mir so sehr, dass die Menschen ihre Gewohnheiten überdenken und ändern würden.

Wenn ich die Sonntagsmesse besuche, bete ich immer für die Menschen und für die Tiere. Das eine schließt das andere doch nicht aus. Ich wünsche mir eine Kirche, wo Raum ist für die Menschen, die Tiere, die Bäume, die Pflanzen und unsere Mutter Erde.

Mit herzlichen Grüßen
Silvia Bohle aus Österreich